Corona Zwangspause - Hallenabo - Jugendtraining

Corona Zwangspause - Hallenabo - Jugendtraining

 

Köln, 19.11.2020

Liebe Sportkameradinnen und Sportkameraden des TC Köln-Worringen e.V.,

zurzeit erreichen uns viele Anfragen, wie der Verein auf Grund der Hallenschließung

mit den Kosten für die Hallenabonnements und den Kostenbeteiligungen für das Jugendtraining umzugehen gedenkt.

Wichtig ist es sicherlich, sich hierzu wieder den Zweck und die Aufgabe unseres Tennisvereins in Erinnerung zu rufen. Dazu heißt es in der Satzung unter § 2 und § 3:

Zweck des Vereins ist es, den Tennissport zu pflegen und insbesondere die Jugend zu fördern. Der Satzungszweck wird verwirklicht durch die Unterhaltung einer Tennisanlage und die Förderung sportlicher Betätigung und sportlicher Leistung.
Er ist selbstlos tätig und verfolgt keine eigenen wirtschaftlichen Zwecke
.

Die Einnahmen der Hallenmieten werden größtenteils zur Aufrechterhaltung des ganzjährigen Spielbetriebes auf den Außenplätzen und in der Halle verwendet. Gemeinsam müssen wir daher am Ende der Wintersaison nach Wegen suchen, wie wir wirtschaftlich mit dieser Situation umgehen. Da wäre eine vorschnelle Erklärung zum Umgang mit den gezahlten Hallenabonnements wahrscheinlich wenig hilfreich.

Die Kostenbeteiligungen für das Jugendtraining werden sicherlich teilweise erstattet, da hier ja auch Einsparungen durch nicht zu zahlende Trainingskosten erzielt werden. Aber auch hier ist eine genaue Information dazu erst möglich, wenn die Ausfallzeiten feststehen.

Sicherlich ist die jetzige Situation sehr bedauerlich. Zudem wissen auch wir nicht, wann diese notwendige Zwangspause beendet werden kann. Bis dahin müssen wir uns alle in Geduld üben, wobei wir vor allem darauf hoffen, dass ihr als überzeugte Mitglieder dem TC Worringen die Treue haltet, so dass wir auf ein baldiges gesundes sportliches Wiedersehen und einen besseren Start in das neue Jahr hoffen können.

Mit sportlichen Grüßen

Der Vorstand des TC Köln-Worringen e.V.

obere Sporträume

image 04201905